AGB zum Herunterladen

Musikschule Bilan

(Allgemeine Vertragsbedingungen / Stand 1. 9. 2015)

Vertragsdauer

Die Anmeldung ist ab dem 1. Kalendertag des Unterrichtsmonats und mindestens einen vollen Monat gültig. Nur bei erstmaligem Unterricht kann der Vertrag binnen der ersten 2 Monate (= Probezeit) beiderseitig schriftlich, 14 Tage zum 1. des folgenden Monats, gekündigt werden. Danach ist der Vertrag bindend und läuft auf unbestimmte Zeit. Bei Lehrerwechsel im Unterrichtsjahr ist keine Probezeit möglich. Die Anmeldung für den Unterricht gilt für die Dauer eines Unterrichtsjahres (1.9. - 31.8. ) und verlängert sich automatisch um ein weiteres Unterrichtsjahr, wenn sie nicht bis zum 30.6. des laufenden Unterrichtsjahres mit Wirkung zum 31.8. schriftlich gekündigt wird. Eine Kündigung während des Schuljahres ist nur zum 30.11. mit Wirkung zum 31.12. möglich. Die Kündigung aus wichtigen Grund bleibt unberührt (siehe Schulordnung § 9 ). Vorstehende Regelungen gelten auch für Anmeldungen während des laufenden Unterrichtsjahres ( = Zwischeneinsteiger ) . Bei Unterrichtsunterbrechung bzw. Wiederanmeldung ist nochmals eine Anmeldegebühr fällig.

Unterrichte

Die Unterrichte können entweder beim Musikschüler zu Hause (= Hausunterricht) oder in in Schulräumen der Musikschule - dazu gehören auch öffentliche Schulen bzw. Kindergärten stattfinden (= ja nach Vertrag). Probeunterrichte können auf Anfrage durchgeführt werden. Der Unterrichtsplan ist verbindlich und kann nur in Ausnahmefällen geändert werden. An Feiertagen, Schulfreien Tagen sowie in den ortsüblichen Schulferien, findet kein Unterricht statt. Für abgesagte Unterrichte durch den Schüler bzw. dessen Einrichtung (unhabhängig vom Grund) kann grundsätzlich kein Ersatzunterricht gewährt werden. Alle drei Fälle sind honorarpflichtig! Die 8x bzw. 4x Unterrichte des Workshops müssen innerhalb von 12 bzw. 6 Wochen in Anspruch genommen werden (Schulferien / Feiertage zählen im Gegensatz zum Jahreskurs hier nicht mit!). Danach verfallen die nichtgenommene Unterrichte! Das neue Unterrichtjahr beginnt ab dem 1. allgemein gültigen Schultag nach den Sommerferien. Bei den 14-tägigen Unterrichten / Kursen werden schulfreie Tage durchgerechnet! Für Unterrichtsausfall durch die Lehrkraft kann nur 1 Ersatztermin gegeben werden (Nachhol-Regelung in der Schulordnung beachten).

Honorar

Das Jahreshonorar wird monatlich, pauschal im Voraus, in 12 gleichen Raten beglichen und von der Musikschule zum 1. jeden Monats per Lastschriftverfahren eingezogen!
Bitte das Honorar für August berücksichtigen (siehe Vertragsdauer), auch bei Beendigung des Unterrichts! -- Barzahlung ist prinzipiell nicht möglich!! --
Musikgarten (=MG) und musikalische Früherziehung (=MFE) sowie Instr.Grundkurs (=InGrK) werden halbjährlich , der Workshop als Gesamtbetrag einmalig im Voraus und die Anmeldungsgebühr sowie die Kopierlizens mit dem ersten Unterrichtshonorar eingezogen. Bei Kündigung in der Probezeit wird der Restbetrag des Halbjahres-Honorares wieder erstattet (trifft nur bei MG / MFE / InGrK zu) sowie die Kopierlizens zurückbezahlt! Für Familien bzw. Schüler, die 2 und mehr Unterrichte bezahlen, gewähren wir pro Unterricht 7,50 € Ermäßigung (incl. Ensemble, Orchester, Chor). Workshop ausgenommen! Hartz IV Empfänger erhalten bei Nachweiß ebenfalls 7,50 Ermäßigung plus Zuschuß aus Sozialfonds.
Für Kopierlizenz von Noten wird pro Schuljahr / pro Schüler 19,00 € im September bzw. bei Unterrichtsbeginn fällig (nicht bei MG/MFE/InGrK)und an die Verlage weiterbezahlt (s. SchOrd §15).